Suche
  • Birgit Wichmann

GhostwriterIn und Co-AutorIn mit Textosteron im Blut

Inzwischen steuere ich straff auf mein 50. Buch zu. Mein eigenes Repertoire beinhaltet 40 Bücher, als Ghostwriterin und Co-Autorin kommen noch einmal 8 hinzu. Meine Co-Autorenschaft erkennt man darin, dass auf dem Buch mehr als ein Name steht. Beide Autoren sind in so einem Fall Urheber eines Buches. Bei einem Auftrag als Ghostwriter ist es etwas anders. In so einem Fall stehe ich nicht auf dem Buch, bleibe aber Urheber des Werks, auch wenn der Name des Auftraggebers auf dem Buch steht. Kein Leser wird also jemals erfahren, wer das Buch wirklich geschrieben hat. Der Unterschied ist also klar, ein Geist bleibt unsichtbar, währenddessen ein Co-Autor immer sichtbar ist. Urheber bleibt sowohl der Ghostwriter als auch der Co-Autor mit allen Rechten. Verkauft werden die Nutzungsrechte, exklusiv oder nichtexklusiv. Davon hängt unter anderem auch der Preis ab. Exklusiv ist immer teurer. Bücher schreibe ich immer exklusiv, sodass ich für meine Auftraggeber als Ghostwriter oder Co-Autorin schreibe, währenddessen ich für meine Leser als Autorin schreibe. Für meine AuftraggeberInnen ist das Wirrwarr manchmal nicht so leicht zu verstehen.

Kalkulation der Projektkosten

Wichtig für den Auftraggeber zu wissen ist, wie sich die Kosten für sein Buchprojekt zusammensetzen werden. Genauso wichtig ist es, was der Kunde für sein Geld bekommt. Im Preis inkludiert sind:


  • Beratungsgespräche

  • Die Konzeption, Vorbereitung und Idee

  • Der Plot und die Protagonisten

  • Der Rechercheaufwand

  • Zwischengespräche mit dem Kunden

  • Das Schreiben des Buchmanuskripts

  • Änderungen nach einem Feedback

  • Eine Korrekturrunde.

Separat bezahlt werden muss die Titelrecherche, die Keywordsuche, die Erstellung von Grafiken, die Hilfe bei der Veröffentlichung bei Selfpublishern und das Buchmarketing. Auch ein Exposé und einen Klappentext sowie die Buchbeschreibung werden von mir auf Wunsch erstellt, kosten aber zusätzlich. Ein Exposé wird notwendig bei einer sich anschließenden Verlagssuche. Hier nun meine Preise für die Genres, die ich bediene:


1 Normseite historischer Roman: 50,00 Euro 1 Normseite Sachbuch: 60,00 Euro 1 Normseite Kinderbuch: 40,00 Euro 1 Normseite Werbetexte/Blogbeiträge/Reden: 50,00 Euro 1 Normseite Überarbeitung: 20,00 Euro


Für ein Schreibcoaching berechne ich 300,00 Euro je 100 Normseiten. (1.800 Zeichen mit Leerzeichen oder etwa 200 Wörter) Ein Exposé, welches aus zwei Seiten besteht, kostet 150,00 Euro. Der Klappentext schlägt mit 75 Euro zu Buche. Die Umsatzsteuer entfällt, da ich Kleinunternehmerin bin.


Für Recherchereisen oder andere notwendige Reisen fallen zusätzliche Kosten je nach Aufwand an.


Nicht alles ist möglich

Ich arbeite als Autorin, Ghostwriterin und Co-Autorin, aber auch als Lektorin, selten als Korrektorin. Diese Leistungen kann ein Auftraggeber von mir erwarten:


  • Historische Romane: Von der Steinzeit über die Antike bis hin zum Mittelalter und der Neuzeit schreibe ich Romane und Kinderbücher. Die historischen Gegebenheiten müssen sauber recherchiert werden. Schließlich ist die Kleidung genauso wichtig wie die Nahrung oder die Sprache. Der Schreibstil muss sich einfach der Zeit anpassen. Die Geschichte ergibt sich aus den historischen Gegebenheiten und den frei erfundenen Figuren, die Geschichte lebendig werden lassen.

  • Sachbücher: Sie haben einen hohen Rechercheaufwand und werden generell benötigt, um die eigene Expertise belegen zu können. Gut auch für den Markenaufbau. Die gewonnenen Erkenntnisse müssen informativ und unterhaltsam zugleich sein. Dabei ist der Inhalt gut zu strukturieren, der Zielgruppe anzupassen und mit Grafiken zu ergänzen.

  • Kinderbücher: Ein Kinderbuch zu schreiben benötigt sehr viel Fantasie und tolle Illustrationen, für die sich Kinder begeistern können. Deshalb nehme ich mir die Zeit, um eine wirklich kindgerechte Geschichte zu kreieren, mit deren Helden sich Kinder identifizieren können. Meine Bücher haben stets einen pädagogischen Hintergrund, allerdings ohne den erhobenen Zeigefinger.

  • Schreibcoaching: Alle Fragen rund um das Buchmanuskript werden von mir beantwortet. Ich lese nicht nur die fertigen Texte, sondern kommentiere sie auch, gebe Verbesserungsvorschläge und nehme eine Korrektur vor, da wo es angebracht erscheint. Manche Manuskripte müssen ergänzt und andere neuverfasst werden. Doch die Anforderungen an eine professionelle Veröffentlichung sind nicht gering.

Copywriting für Online-Texte

Artikel für Online-Magazine, Werbetexte, Reden und Blogbeiträge werden von mir individuell nach den Wünschen der Auftraggeber erstellt. Slogans und Headlines inklusive. Alle Texte sind, so gewünscht, für Suchmaschinen optimiert und stets einzigartig. Die fertigen Texte werden als Word- oder PDF-Datei ausgeliefert. Erst mit der Zahlung der Honorarnote gehen die exklusiven oder nicht exklusiven Rechte an den Texten auf den Auftraggeber über. Inzwischen stehen mehr als 1.000 Online-Texte von mir als Ghostwriterin oder Autorin online.


Nichts auf die lange Bank schieben

In der Regel werden meine Online-Texte innerhalb von 7 bis 14 Tagen erstellt. Bei Büchern liefere ich in Teilabschnitten aus, also 25, 50, 75 und 100 Prozent. Je nach Auftrag kann eine Teilauslieferung zwischen 2 und 4 Wochen dauern. Die Termine werden bereits im Vorfeld festgelegt. Als Autorin arbeite ich kreativ und Kreativität kommt nicht auf Knopfdruck. Daher ist es auch möglich, dass es zu Terminverschiebungen kommen kann. Darüber informiere ich natürlich.


Mein moralischer Anspruch

Als Ghostwriterin erhalte ich ab und an auch ‚unmoralische Angebote‘. Ich lebe jedoch meine Werte und Traditionen. Ein von links nach rechts kopieren kommt mir nicht ins Haus. Ich habe einen hohen Qualitätsanspruch. Meine Auftraggeber müssen zu mir passen, was bedeutet, dass die Chemie stimmen muss. Kreativität und eine intensive Zusammenarbeit sind nur so möglich. Texte, die nicht meinen Überzeugungen entsprechen, Gewalt verherrlichen, offensichtliche Lügen verbreiten, frauen- oder männerfeindlich sind oder aber rassistisch schreibe ich nicht. Da ist es mir auch völlig egal, wie viel Geld man mir dafür bietet. Worte sind machtvoll und werden häufig genug von Politikern, aber auch anderen Menschen als Waffe und zu Manipulationszwecken missbraucht. Da gehe ich nicht mit. Ich übernehme die Verantwortung für meine geschriebenen Wörter.


Hat jemand völlig überzogene und unrealistische Ansprüche in Bezug auf die Möglichkeiten eines Textes oder Buches, so gilt das Gleiche. Bücher und Texte, die nur dem Zweck des schnellen Geldverdienens dienen, lehne ich ebenfalls ab. Dafür gibt es Billigautoren zuhauf.


Der Vertrag wird durch die Beauftragung per E-Mail oder Bestätigung des Angebots geschlossen. An jedes Angebot binde ich mich 14 Tage. Fehlt die Beauftragung oder die Anzahlung zum festgelegten Termin, so kommt der Vertrag nicht zustande.

9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen