Suche
  • Birgit Wichmann

Texte für den Online-Shop ohne Fehl und Tadel

Für einen Online-Shop zu texten ist gar nicht so einfach, denn schließlich müssen nicht nur gesetzliche Vorgaben eingehalten werden. Auch der potenzielle Kunde möchte das Gefühl haben, im Online-Shop gut aufgehoben zu sein. Doch allzu oft hört die Höflichkeit nach Abschluss des Bestellvorganges auf. Es reicht noch für ein: "Vielen Dank für die Bestellung" und dann ist Schluss. Umsatzfördernd ist das nicht und es bleibt ein bitterer Beigeschmack. Schnell denkt sich da ein Kunde, ob ich wohl beim Richtigen eingekauft habe? Dieses negative Gefühl gilt es zu vermeiden, schließlich hat man sich als Kunde schon durch den langweiligen Bestellvorgang gequält.

Möchte ein Händler, dass der Kunde wiederkommt, sollte er beim Texten der Danke-Seite schon etwas mehr Mühe investieren und zumindest den Versuch einer Kundenbindung wagen. Schließlich hat er das Vertrauen des Kunden bereits gewonnen und kann darauf aufbauen. Also kann man es doch auch nutzen. Denkbar wäre:

  • dem Kunden aufzuzeigen, wie es nach der Bestellung weitergeht

  • einen Newsletter anzubieten

  • um eine Bewertung des Bestellvorgangs oder der Produkte zu bitten

  • Produkte zu zeigen, die den Gekauften ähneln oder sie ergänzen.

Um dem Kunden zu zeigen, welchen Weg seine Bestellung nehmen wird, kann man zum Beispiel aufzeigen, wer die Bestellung bearbeiten wird, also den Namen eines Mitarbeiters nennen. Möglich wäre auch mitzuteilen, wann die Bestellung voraussichtlich ankommen wird und wer sie liefert. Auch diese Möglichkeiten benötigen einen aussagekräftigen Text. Selbst die Frage: "Haben Sie vielleicht noch etwas vergessen?", wäre in diesem Zusammenhang erlaubt.


Das Angebot für einen Newsletter ist auf der Danke-Seite gut platziert. Der Kunde vertraut dem Händler und freut sich mit größter Wahrscheinlichkeit über Rabattaktionen, Angebote und Gutscheine. Wichtig ist hier für den Text, dem Kunden ganz klar seine Vorteile aufzuzeigen.


Bewerten lassen kann man an dieser Stelle nicht nur den eigentlichen Bestellvorgang, sondern auch bei zukünftigen Einkäufen, Produkte, die in der Vergangenheit gekauft wurden. Dafür eignet sich nicht nur die Einbindung eines Bewertungsportals. Was mir häufig bei Online-Shops fehlt, ist die Tatsache, dass wenn man sich als Kunde schon die Zeit nimmt und eine Bewertung durchführt, es keinerlei Belohnung dafür gibt, wie zum Beispiel Punkte für zukünftige Einkäufe. Das würde positiv im Gedächtnis bleiben.


Diese Texte benötigen sehr viel Feingefühl. Eines darf man aber als TexterIn nie aus dem Auge verlieren, der Hauptzweck der Seite ist, dem Kunden für den Einkauf zu danken. Ihm dabei noch das positive Gefühl zu vermitteln, dass er im richtigen Online-Shop seine Einkäufe getätigt hat, ist ein schöner Nebeneffekt.






10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen